Organigramm
Organigramm BÜRGER-HELFEN-BÜRGERN e.V. Hamburg
Wir unterstützen
Prima im Tide TV
Sponsoren für Hamburg TIDE TV im Job-Cafè Billstedt

Menschen stärken Menschen

Die im Vortrag erläuterten Techniken setzen wir selbst erfolgreich bei der Umsetzung der zu erreichenden Zielvorgaben im Rahmen der Aktion „Menschen stärken Menschen“ ein.

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zu unserem Kontaktformular, über das Sie sich sofort Ihr kostenloses Ticket sichern können:

Ehrenamt, Kundengewinnung und digitale Positionierung Handelskammer Hamburg

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zu unserem Kontaktformular, über das Sie sich Ihr kostenloses Ticket sichern können.

Das Team der FreiwilligenBörseHamburg freut sich über das Grußwort des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg Peter Tschentscher für die Engagement-Datenbank-Hamburg www.engagement-hamburg.de.

Lesen Sie das Grußwort hier:
http://www.engagement-hamburg.de/Grusswort-des-Ersten-Buergermeisters.pdf

Die Engagement-Datenbank-Hamburg ist neben „Mentoring Group“, „Job–Cafè | Billstedt–Hamm–Horn“, „Mobiler Bürgerservice“, „Menschen stärken Menschen“, „Dialoge im Stadtteil“, „HelferTeam Rothenburgsort“ ein Projekt der FreiwilligenBörseHamburg und gehört zu unseren Kernaufgaben. Unsere Engagement-Datenbank-Hamburg ist bei Google stets deutschlandweit unter den top gelisteten Datenbanken zu finden. Sie zeigt transparent unterschiedlichste Organisationen mit Kontaktdaten, Projektbeschreibungen und Aufgaben fürs Engagement. Das Team informiert, berät und vermittelt bei Zeit-, Geld- und Sachspenden flächendeckend in Hamburg. Das Team der FreiwilligenBörseHamburg pflegt und verwaltet die Engagement-Datenbank-Hamburg. Bei extern neu registrierten Organisationen ist eine Berechtigungsprüfung notwendig. Die Eintragung von neuen Organisationen erfasst die entsprechenden Kontaktangaben, eine Projektbeschreibung der jeweiligen Organisation sowie die Beschreibung der einzelnen Aufgaben.

Lesen Sie auch, was andere über uns schreiben:
http://buerger-helfen-buergern.com/ueber-uns/andere-ueber-uns/

Engagement-Datenbank-Hamburg engagement-hamburg.de

Engagement-Datenbank-Hamburg engagement-hamburg.de

Der Trägerverein BÜRGERHELFENBÜRGERN e.V. HAMBURG und Team FreiwilligenBörseHamburg freuen sich über die Ehrung durch das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) zum Mitglied des Monats Juli 2018.

Auf der Internetpräsenz des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement ist zu lesen:

„Der Verein Bürger helfen Bürgern e.V. ist Träger der FreiwilligenBörseHamburg. Etwa 160 Menschen bündeln und bewerben ehrenamtliches und freiwilliges Engagement in der Metropolregion Hamburg. Im Zentrum dieser Arbeit steht die Engagementdatenbank, die transparent über Möglichkeiten des Engagements in den unterschiedlichsten Organisationen informiert. Ganz im Sinne des eigenen Namens unterstützt der Verein mit einer Mentoring-Group und im Rahmen des Programms »Menschen stärken Menschen« das Engagement von PatInnen und MentorInnen für SchülerInnen sowie Geflüchtete. Dies sind nur einige Projekte des Vereins, der auch in den Stadtteilen Hamburgs präsent ist und dort bürgerschaftliches Engagement unterstützt. Eine wichtige Arbeit, damit das Engagement in Hamburg stets »guten Wind in den Segeln hat«.“

Das BBE will die Vielfalt seiner Netzwerkmitglieder noch stärker sichtbar machen und hat hierfür die Rubrik »Mitglieder des Monats« ins Leben gerufen. In dieser Rubrik stellt es etwa alle zwei Wochen ein Mitglied des BBE im Newsletter und auf der Internetplattform mit einem kurzen Teaser vor. Die Auswahl der »Mitglieder des Monats« orientiert sich vor allem an der Vielfalt der Themen und Sektoren im Netzwerk sowie an den inhaltlichen Schwerpunkten der Arbeit des BBE und seiner Mitglieder.

Menschen stärken Menschen

BÜRGERHELFENBÜRGERN e.V. HAMBURG wurde in diesem Monat Juli 2018 für die erfolgreiche Durchführung seiner zahlreichen Projekte geehrt. Hierzu zählen gegenwärtig die Engagement-Datenbank-Hamburg, HelferTeam Rothenburgsort, JobCafè | BillstedtHammHorn, Mentoring-Group, Mobiler Bürgerservice, Engagementkampagne Hamburg Mit dir geht mehr!Koordination der Arbeit mit Geflüchteten im Hamburger Osten, Social Days, Dialoge im Stadtteil, Bewerbungs- und Informationstage, Verteilung von Spenden im Sozialraum an großen Feiertagen (Weihnachten, Ostern, Pfingsten, Ramadan usw.) und zur Einschulung, Interkultureller Dialog, Kinderlounge vom Alstervergnügen, Schaffung von öffentlicher Präsenz für Vereine an z.B. verkaufsoffenen Sonntagen.

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

BÜRGERHELFENBÜRGERN e.V. HAMBURG und Team FreiwilligenBörseHamburg bedanken sich im Namen aller freiwillig-ehrenamtlich engagierten Unterstützer für die jahrelange kooperative und fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame erfolgreiche Jahre.

Hier gelangen Sie auf unsere Mitglieder-Seite auf b-b-e.de:
http://www.b-b-e.de/bbe-mitglieder/gesamtverzeichnis/liste-der-mitglieder/buerger-helfen-buergern-ev/

Hier finden Sie alle Projekte des Trägervereins BÜRGER–HELFEN–BÜRGERN e.V. HAMBURG:
http://buerger-helfen-buergern.com/projekte/

BBE Menschen stärken Menschen Hamburg

Team FreiwilligenBörseHamburg und Institut für Human- und Islamwissenschaften schaffen Plattform für interkulturellen Dialog

Kultur ist das, womit Menschen sich identifizieren, worüber sie sich definieren und was sie zu allen Zeiten sowohl zusammengehalten, gehindert und gespalten als auch inspiriert und vereint hat. So manch einen veranlasst gerade die fremde Kultur, noch größer, noch weiter und noch bunter zu denken und zu leben, vor allem freier als vorher.

Doch Freiheit kann nicht ohne die Toleranz fordernde bunte Vielfalt, denn sonst ist sie keine Freiheit mehr, sondern deren genaues Gegenteil. Das ist bekannt. Bunte Vielfalt jedoch braucht nicht nur Toleranz, sondern vor allem Verstehen. Das Verstehen wiederum bedarf der dauernden Analyse, des Abwägens, der Verständigung, des Dialogs, des Hinterfragens und Erklärens. In Anbetracht der enormen kulturellen Vielfalt auf kleinstem Raum in Hamburg helfen da nicht nur Wegweiser in Form von Broschüren, Schildern und Gesetzestexten, sondern vor allem sind die Menschen wichtig, die bereit sind, aufeinander zuzugehen, um Gemeinsamkeiten zu entdecken und so den zukunftsweisenden roten Faden zu knüpfen, an dessen Fortbestehen auch morgen und übermorgen noch irgendwie alle beteiligt sein wollen und dürfen.

Wo lässt es sich also anfangen mit der steten Freiheit und der nicht zu trübenden Farbenpracht? Diese Frage versucht eine Hamburger Veranstaltungsreihe seit geraumer Zeit zu klären, unter dem Motto „Menschen stärken Menschen“ und „Mit dir geht mehr“. Begonnen wird in diesem Jahr 2018 mit vier Vorträgen zum Thema Islam. Die ersten beiden, mittlerweile absolvierten, Veranstaltungen „Die Philosophie des Fastens im Monat Ramadan” und „Familie und Kindererziehung aus islamischer Sicht“ am 6. Juli 2018 fanden großen Anklang bei allen Besuchern und hinterließen nicht nur in ihrem Wissensdurst gestillte Zuhörer, sondern – am 6. Juli – bei dem einen oder anderen offene Fragen wie „Wo sind denn nun die Unterschiede zwischen Islam und den anderen großen Religionen bei der Kindererziehung? Was ich in diesem Vortrag erfahren habe, ist nichts Neues, sondern das gleiche wie in allen anderen Religionen und Kulturen ebenfalls. Aber ich bin hergekommen, um Unterschiede aufgezeigt zu bekommen.“. Referent Dr. Mohammad Razavi Rad ging ausführlich auf alle Fragen ein und zeigte auf, dass es tatsächlich möglich ist, völlig Gleiches und Ähnliches in unterschiedlichen Kulturen zu finden, weil es eben einfach da ist. Nicht jedem war dieses Ergebnis recht, manch einer hoffte bis zum Schluss der Veranstaltung auf den klitzekleinen, auf ewig trennenden Unterschied in puncto Kindererziehung. Ergänzt wurde der Vortrag durch Gruppenarbeit und eine gemeinsame Schlussdiskussion sowie ein reichliches Buffet und Getränke. Durch das Programm führte wieder das Team von Marina Sokolowa, die für unseren Trägerverein BÜRGERHELFENBÜRGERN e.V. HAMBURG das Projekt „Arbeit mit Ehrenamtlichen und Geflüchteten im Hamburger Osten“ leitet und für das Bezirksamt Hamburg-Mitte im Hamburger Osten tätig ist.

Die Frage, ob der von so manch einem Besucher vermisste Unterschied wirklich relevant ist für eine Gesellschaft, die durch immer mehr Öffnung gezwungen ist, miteinander auszukommen, blieb übrigens nicht ungeklärt. Einig waren sich am Ende nämlich alle Anwesenden darüber, dass es schon viel wichtiger ist, Gemeinsamkeiten aufzuzeigen, damit zusammen wachsen und leben kann, was zusammen gehört: die Menschlichkeit nämlich.

Einige Impressionen vom Interkulturellen Dialog am 6. Juli 2017 finden Sie hier »»

Für das Jahr 2018 sind insgesamt vier Veranstaltungen dieser Reihe geplant. Es folgen noch „Stellung der Frau aus islamischer Sicht“ am 05.10.2018 und „Wahrheit und Toleranz in den Religionen (Christentum, Judentum und Islam)“ am 07.12.2018.

Um teilzunehmen, bedarf es einer Anmeldung bei der FreiwilligenBörseHamburg per Email an freiwilligenboerse-hamburg@hamburg.de oder telefonisch unter (040) 411 88 6 90 und (040) 21 98 72 01.

Team Interkultureller Dialog in Hamburg am 06.07.2018

Team Interkultureller Dialog in Hamburg am 06.07.2018

Team FreiwilligenBörseHamburg und ca. 100 Mitarbeiter der Hamburger Agentur Stein haben am 5. Juli 2018 ihren gemeinsamen Social Day in einer ganz neuen Größenordnung erfolgreich gemeistert.

Das hoch motivierte Team von Stein Agency rückte am Morgen des 5. Juli geschlossen mit einem Reisebus im Standort Hamm-Horn der FreiwilligenBörseHamburg an und brachte nicht nur Motivation, Schwung und gute Laune im Gepäck mit, sondern auch einen riesigen leckeren Imbiss, bestehend aus ua. diversen Getränken, Kuchen, belegten Brötchen und Fleisch. Sitzgelegenheiten für alle Beteiligten hatte das Team der FreiwilligenBörseHamburg organisiert, genau wie Arbeitsmittel und -materialien.

Zur Freude unseres Teams brachten die engagierten Steinianer auch unerwartete technische Sachspenden zum Verteilen mit und stellten der FreiwilligenBörseHamburg eine weitere Spende in Aussicht. Eine ganze Ladung sehr gut erhaltener Computer, Monitore und Drucker wartet nun in den Räumlichkeiten der FreiwilligenBörseHamburg auf neue Besitzer, die sich ihre dringend benötigte PC-Technik nicht selbst leisten können.

Anfragen diesbezüglich nimmt das Team der FreiwilligenBörseHamburg sowohl von einkommensschwachen Privatpersonen und Privathaushalten als auch von sozialen Einrichtungen und gemeinnützigen Initiativen und Vereinen gern telefonisch entgegen unter 040 – 411 886 90 und per Email an freiwilligenboerse-hamburg@hamburg.de.

Team FreiwilligenBörseHamburg bedankt sich bei der Agentur Stein für diesen großartigen freiwillig-engagierten und vor allem erfolgreichen Einsatz.

Hier finden Sie einige Impressionen vom Social Day am 5. Juli 2018 »»

PS: An drei Tagen in der letzten September-Woche 2018 findet der nächste Social Day mit bis zu 100 Teilnehmern statt. Wir laden auch dafür wieder Unternehmen und Vereine ein, sich mit einzubringen für das Gemeinwohl in unserer Stadt.

Social Day: FreiwilligenBörseHamburg und Agentur Stein

„Auf die Colonnaden, fertig, los!“ hieß es am 3. Juni 2018, denn da war es endlich soweit: Hamburgs Lebensgefühl und Vielschichtigkeit wurde einmal mehr auf den Punkt, genau gesagt, in die Colonnaden gebracht.

In Kooperation mit dem Trägerverbund Colonnaden e.V. hatte das Team der FreiwilligenBörseHamburg an diesem Tag Vereinen mit Arbeitsschwerpunkt Inklusion und Integration die Möglichkeit gegeben, sich öffentlich zu präsentieren, mitten in Hamburgs anmutiger City.

Die Colonnaden als denkmalgeschützte Straße stellten hierfür den perfekten, weil altehrwürdigen Hintergrund, auf dem sich das neue kunterbunte Bild aus gemeinnützigen Vereinen, Kunst und Kultur selbst malen und interessierten Passanten präsentieren durfte. Über Wochen war dieser besondere Tag vorbereitet worden. Über sechzig ehrenamtliche Helfer packten an diesem verkaufsoffenen Sonntag in den Colonnaden freiwillig mit an, wo es darum ging, etwas zu transportieren, auf- und abzubauen, zu informieren und zu unterhalten unter dem Motto „Menschen stärken Menschen“. Team FreiwilligenBörseHamburg bedankt sich bei den vielen engagierten Mitmachern (alle zu finden in unserer Engagement-Datenbank-Hamburg), die am 3. Juni in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr die Colonnaden mitgestaltet haben.

Der Verein „Gefangene helfen Jugendlichen e.V.“, die „Vereinigung Hamburger Deutsch-Türken e.V.“, die Tanzgruppe „Elementy“ von der Russischen Gemeinde Janna Preuß und Irina Iljina, „Lora Laevskaia mit den Musikanten von Romanziade“, „Alstersport e.V.“ mit Vorstandsmitglied Hans-Jürgen Rehder, „Tumaini e.V.“, Mitglieder des Vereins „Rockfront e.V.“ kümmerten sich um das Kinderschminken. Die Schachgruppe von Hassan Sattarian, der auch Vorsitzender vom „Haus der Kulturen der Welt e.V.“ ist, durfte von jedem auf dem Schachbrett bekämpft werden, der Lust drauf hatte. Es gab einen „Mit dir geht mehr“-Stand, an dem man Ehrenamtliche treffen konnte, die innerhalb der Hamburger Engagement-Kampagne „Mit dir geht mehr“ geehrt worden sind, und auch auf die bei den Kleinsten beliebten Aktivitäten der zur FreiwilligenBörseHamburg gehörenden Arbeitsgruppe „Kinderlounge“ vom Alstervergnügen musste niemand verzichten. Es wurde gekocht, gebastelt, geschminkt und am Glücksrad gedreht, was das Zeug hält. Alle hatten ihren Spaß, und so manch junger Hamburger Glücksrad-Fan konnte nach dem richtigen Dreh eins von den vielen gesponserten Give-Aways mit nach Hause nehmen.

Hamburger und internationale Künstler gaben sich an diesem sonnigen Tag ganz nahe der Alster ein Stelldichein und lieferten spannende Kostproben ihrer Arbeit ab. So wurde gesungen, getanzt und ausgestellt: Bilder und Kunstwerke vom Hamburger Stadtteilkünstler Erich Heeder, der Kunstmalerin Sarolta Sàrosi aus Serbien, dem Kunstmaler Vadim Aladov aus Minsk und dem Hobbymaler Paul Kobelev aus Russland zierten die Colonnaden. Dass in Hamburg wahrscheinlich die schönsten Stimmen des Landes wohnen, war nicht zu überhören, als Bruno Vargas (Sänger aus Chile), Sergej Ababkin (Sänger aus Russland) und Senait Mehari (Sängerin aus Äthiopien) spontan mitten auf dem Gehweg loslegten und ihre Stimmbänder kräftig schwingen ließen. Nicht zu überhören waren auch Ekaterina Kausch (Pianistin aus St. Petersburg), Kate Shine (Cellistin aus Moskau), Stasya Zubova (Geigerin aus Moskau). Auch DJ Bügelbrett, der 2017 den Bürgerpreis Hamburg-Mitte für herausragendes Engagement in der Integrationsarbeit erhalten hatte, war mit von der Partie und heizte wie immer richtig ein.

Team FreiwilligenBörseHamburg sagt DANKE an alle, die am 3. Juni 2018 dabei waren und die Colonnaden mit ihrer ganz eigenen Farbe mitgeprägt haben! Ein besonderer Dank auch an Quartiersmanagerin Claudia Kramer.

PS: Am nächsten verkaufsoffenen Sonntag wird das Team der FreiwilligenBörseHamburg wieder in einer der Perlen Hamburgs, den Colonnaden, zeigen „Menschen stärken Menschen“.

Colonnaden 3. Juni 2018 Inklusion & Integration

Der Frühling ist da, die Sonne scheint, und da geht es auch in Hamburg wieder los mit den beliebten Grillwürstchen und den gut besuchten Straßenfesten. Das Team der FreiwilligenBörseHamburg war vom 24. bis 27. Mai 2018 auf den Beinen, um bei mehreren Veranstaltungen unter strahlendem Himmel über die vielen Möglichkeiten des freiwillig-ehrenamtlichen Engagements in unserer Stadt zu informieren.

Gestartet wurde am 24. Mai mit dem allseits beliebten Africa Day in Wandsbek. Team FreiwilligenBörseHamburg war vom 24. – 27. Mai mit Infomobil, Hüpfburg, Glücksrad, großen Legosteinen, der vom Alstervergnügen bekannten Kinderlounge samt buntem Kinderprogramm mit u.a. Kinderschminken, Malen, Gestalten und viel guter Laune vor Ort. Die Kinderlounge wird gesponsert von der Arbeitsgemeinschaft der Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften. Wir bedanken uns an dieser Stelle für diese Unterstützung. Der Africa Day, ein fast schon kultiges, kunterbuntes Fest, vollgefüllt mit guter Laune, zog sich 2018 wie jedes Jahr über mehrere Tage, in diesem Jahr vom 24. bis 27. Mai.

Weiter ging es für unser Team am 25. Mai, dem „Tag der Nachbarn“. Aus gegebenem An lass hatte die FreiwilligenBörseHamburg an diesem besonderen Tag gemeinsam mit ihrem Trägerverein BÜRGERHELFENBÜRGERN e.V. HAMBURG in gleich drei ihrer Standorte zum „Tag der offenen Tür“ geladen, um die Nachbarschaft hochleben zu lassen.

Ein weiteres Highlight fand am 25. Mai statt: der mehrmals jährlich durchgeführte Informations- und Bewerbungstag. Dieser wurde einst mit dem Ziel des Berufseinstiegs in Vollzeit ins Leben gerufen und kann mittlerweile auf nennenswerte Erfolge zurück blicken. Der Informations- und Bewerbungstag wird organisiert von SportJobs und der FreiwilligenBörseHamburg in Zusammenarbeit mit der SCHWARZE Personalmanagement GmbH.

Auch unser Job-Cafè in Billstedt hatte an diesem Freitag geöffnet und durfte sich u.a. über wissensdurstigen Besuch von Mitarbeitern der SBB Kompetenz GmbH freuen. Diese hatten unser Team im Job-Cafè Billstedt, Merkenstraße 4, aufgesucht, um sich über dessen effektive und effiziente freiwillig-ehrenamtliche Arbeit schlau zu machen. Ab und an wurde seitens der Mitarbeiter der SBB Kompetenz GmbH sogar gestaunt, z.B. als sich herausstellte, dass es für das Verfassen von Bewerbungen nicht unbedingt eines Kurses vom Jobcenter bedarf, sondern dass auch ehrenamtliche Hilfe zur Selbsthilfe, wie sie im Job-Cafè Billstedt angeboten wird, in eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit führen kann. Wie jeden letzten Freitag im Monat seit vielen Jahren gab es auch diesmal ein von Unternehmern aus Billstedt gesponsertes kostenloses Frühstück für alle Anwesenden.

Den krönenden Abschluss des viertägigen Veranstaltungsmarathons machte ein ganz besonderes Event, nämlich das Stadtteilfest im Hammer Park Stadion vom 26. bis 27. Mai 2018. Auch hier war das Team der FreiwilligenBörseHamburg mit der Kinderlounge und vielen bei den jüngsten Hamburgern beliebten Attraktionen mit dabei.

Alles in allem entpuppten sich die vier Tage vom 24. bis 27. Mai 2018 als sehr erfolgreich verlaufene Zeit voller Aktivität zugunsten des Gemeinwohls in Hamburg. Alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht, und das Team der FreiwilligenBörseHamburg freut sich nun auf die kommenden Termine. PS: Bis 29. Mai 2018 können sich Vereine, deren Arbeitsfeld „Inklusion & Integration“ ist, noch für eine kostenfreie Präsenz in den Colonnaden bewerben.

FreiwilligenBörseHamburg unterwegs für das Gemeinwohl

FreiwilligenBörseHamburg vom 24.-27. Mai 2018 unterwegs für das Gemeinwohl

Interkulturelle Dialoge schaffen, wiederbeleben und aufrechterhalten – so lautet das Motto der neuen Hamburger Veranstaltungsreihe zum Thema Islam und seine Bedeutung für unser aller Zusammenleben, die in Kooperation von FreiwilligenBörseHamburg und dem Institut für Human- und Islamwissenschaften ins Leben gerufen worden ist.

Die Philosophie des Fastens im Monat Ramadan am 4. Mai 2018

Die Philosophie des Fastens im Monat Ramadan, erster Vortrag der neuen Hamburger Veranstaltungsreihe zum Thema Islam und seine Bedeutung für unser aller Zusammenleben

Mit dem ersten Event „Die Philosophie des Fastens im Monat Ramadan” ging nun am 4. Mai ein zukunftsweisendes Projekt an den Start, das nicht nur Erfolg auf weite Sicht verspricht, sondern das als Pilotprojekt der besonderen Art betrachtet werden darf und sollte. Mit dem Ziel angetreten, scheinbare Unterschiede und „den unheimlichen Unbekannten“ in den verschiedenen Kulturen, nicht zuletzt in der eigenen, auszumachen und unter die Lupe zu nehmen, will der „Interkulturelle Dialog“ die Chance nutzen und Interessierten die Möglichkeit bieten, neugierig aufeinander zu machen, Offenheit füreinander zu wecken, Verstehen zu fördern, Gemeinsamkeiten zu finden und so die bunte Farbenpracht der Vielfalt in den Kulturen auch und vor allem da zu erhalten, wo es heißt, auf kleinstem Raum miteinander zu leben. Und das, ohne sich gegenseitig im Weg zu stehen, auszuschließen oder in die Quere zu kommen. Referent Dr. Mohammad Razavi Rad begeisterte die Zuschauer über zwei Stunden mit seinem Vortrag und erntete am Ende großen Applaus. Eine anschließende Diskussion nach dem Vortrag rundete das Programm ab und erlaubte die Klärung noch offener Fragen. Wem zwischendurch der Magen knurrte, der durfte sich an den von der FreiwilligenBörseHamburg zur Verfügung gestellten kostenlosen Snacks und Getränken bedienen. Durch das Programm führte das Team von Marina Sokolowa, die für unseren Trägerverein BÜRGERHELFENBÜRGERN e.V. HAMBURG das Projekt „Arbeit mit Ehrenamtlichen und Geflüchteten im Hamburger Osten“ leitet und für das Bezirksamt Hamburg-Mitte im Hamburger Osten tätig ist. Die Resonanz auf diese erste Veranstaltung war zur Freude der Macher durchweg positiv.

Für das Jahr 2018 sind insgesamt vier Veranstaltungen dieser Reihe geplant: „Familie und Kindererziehung aus islamischer Sicht“ am 06.07.2018, „Stellung der Frau aus islamischer Sicht“ am 05.10.2018 und „Wahrheit und Toleranz in den Religionen (Christentum, Judentum und Islam)“ am 07.12.2018.

Um teilzunehmen, bedarf es einer Anmeldung bei der FreiwilligenBörseHamburg per Email an freiwilligenboerse-hamburg@hamburg.de oder telefonisch unter (040) 411 88 6 90 und (040) 21 98 72 01.

Ewa Luczak, Foto: Hinz&Kunzt Hamburg

Ewa Luczak, Foto: Hinz&Kunzt Hamburg

Team FreiwilligenBörseHamburg freut sich mit Ewa Luczak über ihre Ehrung für ihr Engagement. Ewa hat am Donnerstag, 03. Mai 2018, im Rahmen der Engagement-Kampagne „Mit dir geht mehr!“ wohlverdient den Staffelstab von ihrem Vorgänger Erich Heeder erhalten. Wir gratulieren!

Gratulation auch für Stadtteilkünstler Erich Heeder, dem gestern vor der Weitergabe des Staffelstabes persönliche Ehrung durch Senator Till Steffen zuteil wurde.

Mehr Infos finden Sie unter diesem Link »»

Engagement-Datenbank-Hamburg

Engagement-Datenbank-Hamburg

Die FreiwilligenBörseHamburg setzt bei ihrem Engagement für die Metropolregion Hamburg auf ein bundesweites Netzwerk aus u.a. Freiwilligendatenbanken, gemeinnützigen Organisationen, Unternehmen, Spendern und projektbezogenen Kooperationspartnern, um noch mehr an einer freiwillig-ehrenamtlichen Tätigkeit interessierte Bürger zu erreichen.

So nutzt, unterstützt und bewirbt sie auch die überregional tätige Freiwilligendatenbank von Aktion Mensch. Diese ermöglicht das Einstellen regionaler Projekte, Veranstaltungen und Aktionen mit dem Ziel, ehrenamtliche Unterstützer zu finden. Mittlerweile freut sich das Team der FreiwilligenBörseHamburg über zahlreiche Kontaktaufnahmen per Telefon und Email, die über die Freiwilligendatenbank von Aktion Mensch zustande kamen. In allen Fällen konnten Beratungsgespräche durchgeführt werden, die nicht selten in einem passenden Engagement mündeten. Bei wem es nicht sofort geklappt hat mit der gewünschten ehrenamtlichen Tätigkeit, der wird vom Team der FreiwilligenBörseHamburg informiert, sobald eine solche gefunden ist.
Die Freiwilligen-Datenbank von Aktion Mensch erweist sich somit nicht nur als unverzichtbares Hilfsmittel zur Realisierung einer freiwillig engagierten Bürgergesellschaft, sondern vor allem als perfekte überregionale Ergänzung zur regional erfolgreichen und gern besuchten Engagement-Datenbank-Hamburg, in der sich die außerordentlich große Vielfalt des gesamten Engagements in der Metropolregion Hamburg widerspiegelt. Außerdem ist die FreiwilligenBörseHamburg Mitglied im Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa). Seit einigen Monaten freut sich das Team der FreiwilligenBörseHamburg über Bewertungen auf kennstdueinen.de.

Menschen stärken Menschen Engagement-Kampagne Mit Dir geht mehr!
Frank Horch
Referenzschreiben des Senators Frank Horch

Um das vollständige Referenzschreiben des Senators Frank Horch zu lesen, klicken Sie bitte auf das Bild.
Beitragsarchiv
Unsere Standorte
Die Standorte der FreiwilligenBörseHamburg
Mitmachen
Veranstaltungen der FreiwilligenBörseHamburg - Sei dabei!
Flyer & Rollup
Flyer FreiwilligenBörseHamburg Rollup der FreiwilligenBörseHamburg